browser-handy.de

Infos über Handys, Tarife und sonstige Mobilfunkthemen

Vergleich der Spieletauglichkeit von iPad Mini und Nexus 7

Freitag 14. Dezember 2012 von Matti

Seit kurzem darf ich in dem Luxus schweben zwei aktuelle 7″ Tablets zu besitzen und als alter Zocker möchte ich nun meine Eindrücke der Spieletauglichkeit des iPad Mini und des Nexus 7 mit euch teilen.

Preis

Das Nexus 7 mit 16 GB Speicher ist für ca. 250 Euro zu bekommen. Das iPad Mini mit der gleichen Speicherausstattung kostet mindestens 330 Euro und ist damit doch deutlich teurer. Google bietet das Nexus 7 fast zum Selbstkostenpreis an um Marktanteile zu gewinnen und ist mit diesem Preisangebot unschlagbar. In diesem Punkt also ein deutlichen Punkt für das Nexus 7.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Geräten ausreichend und ohne eine genaue Messung vorgenommen zu haben habe ich den Eindruck daß das iPad Mini etwas weniger Leistung beim spielen aus dem Akku zieht. Nach einer zweistündigen Spielesession ist der Akku von beiden Geräten noch bei einer Laufzeit von 2 Dritteln, wobei das Nexus 7 den Akku ein bisschen schneller aufbraucht. Da ich keine genauen Messungen vorgenommen habe und die minimal höhere Ausdauer des iPad Mini nur meinem Gefühl entspricht möchte hier aber keinem der beiden Geräte einen deutlichen Pluspunkt geben.

Display und Auflösung

Das Display des iPad Mini ist geringfügig größer als das Display des Nexus 7. Dafür hat das Nexus 7 eine etwas höhere Auflösung als das iPad Mini. Der Unterschied bei den Displays macht sich aber beim Spielen überhaupt nicht bemerkbar und somit ist auch hier Gleichstand angesagt.

iPad Mini vs. Nexus 7

Offene Plattform gegen geschlossenes System

Android ist von Haus aus ein offenes System bei dem sich auch Apps und damit auch Spiele aus fremden Quellen installieren lassen. Spieler sind nicht auf den Play-Store von Google angewiesen sondern können auch auf den App-Store von Amazon ausweichen der immer mal wieder mit guten kostenlosen Spielen punkten kann. Als Spieler ist man damit also sehr frei was die Auswahl der Spiele angeht, wenn ein Spiel aus irgendeinem Grund nicht im offiziellen Store erscheinen darf kann man das Spiel trotzdem aus einer anderen Quelle beziehen. Bei iOS sieht das Ganze leider komplett anders aus. Ohne einen Jailbreak sind andere Quellen als der Itunes-Store von Apple leider tabu. Und da Apple ganz spezielle Richtlinien für seinen Store vorgibt ist man dadurch als Kunde leider auch etwas eingeschränkt. In diesem Bereich muss man dem Nexus 7 also einen wirklich dicken und fetten Pluspunkt zusprechen.

Spieleleistung

Ich habe mir ein paar Spiele angesehen die es sowohl für iOS als auch für Android gibt. Obwohl das Nexus 7 einen Quad-Core Prozessor besitzt und das iPad Mini nur einen Dual Core laufen alle von mir getesteten Spiele absolut ruckelfrei. Die leichte Benachteiligung des iPad Mini bei der puren Rechenpower kann das Gerät dadurch ausgleichen daß die Entwickler genau wissen für welches Gerät sie programmieren und deshalb speziell angepasste Spiele entwickeln können. Bei Android ist die Gerätevielfalt um einiges größer und daher müssen die Entwickler hier auch für ein viel weiteres Spektrum entwickeln. Allerdings hat das Nexus 7 mit 4 Kernen genug Power um auch nicht optimal programmierte Spiele flüssig darzustellen.

Spieleauswahl

Die Spieleauswahl ist mittlerweile auf beiden Betriebssystemen gigantisch. Es lassen sich tausende Spiele aller Genres finden. Sowohl kostenpflichtige Spiele als auch Free2Play-Spiele sind im überfluss vorhanden. Allerdings hat das iPad Mini einen kleinen Vorsprung bei großen und teuer produzierten Spielen. Apple User haben schon länger den Ruf etwas großzügiger zu sein wenn es um das Kaufen von Apps geht und so ist es auch kein Wunder daß die meisten Spiele die teuer in der Herstellung sind erstmal für iOS erscheinen. Hier ist die Chance für den Entwickler seine Entwicklungskosten wieder rein zu bekommen und einen Gewinn zu machen am größten. Allerdings findet bei den Android-User auch ein langsamer Umdenkprozess statt und je mehr hochwertige und kostenpflichtige Spiele auf Android erscheinen umso größer die Bereitschaft dafür auch Geld auszugeben. Durch den hohen Marktanteil von Android werden sich für die Entwickler mittelfristig auch teure Android-Versionen mehr lohnen auch wenn die User dort eher noch auf den Free2Play-Bereich fixiert sind. Zum jetzigen Zeitpunkt hat das iPad Mini also einen leichten Vorsprung was die Auswahl an hochwertigen Spielen Angeht.

Spielekultur

Unter Spielekultur möchte ich den ganzen Bereich der Medien und der Community einer Plattform zusammenfassen. Hier hat das iPad Mini deutlich die Nase vorne denn es gibt wirklich viele Seiten die sich mit iPad-Spielen beschäftigen. Auch viele renommierte Spieleseiten haben meist einen kleinen Bereich in dem auch iPhone und iPad Spiele vorgestellt werden. Das ist bei Android leider noch nicht der Fall und Tests zu Android-Spielen sind eher die Ausnahme als die Regel. Allerdings profitieren auch Nexus 7 Spieler von den Trend daß viele Spiele auf beiden Plattformen erscheinen. Trozdem muss man hier dem iPad Mini einen Pluspunkt gutschreiben.

Game Center und Achievement-System

Kommen wir zum letzten Punkt meiner Betrachtung: Dem Achievement-System. Das iPad Mini verfügt über das vom iPhone bekannt Game Center in dem man sich mit Freunden vernetzen, Erfolge sammeln und Highscores vergleichen kann. Nicht alle Spiele unterstützen das iOS Game Center aber doch die meisten. Des Anteil beträgt gefühlt ca. 70% ohne jetzt genauere Zahlen gesammelt zu haben. Das Nexus 7 ist in dieser Beziehung leider blank. Manche spiele haben zwar Ingame-Erfolge, die werden aber nicht Accountweit gesammelt. Ebenso verhält es sich mit den Highscorelisten. Die Laufen bei Android meist auf den Servern der Spielehersteller und damit autark von Spiel zu Spiel. Auch das vernetzen der Spieler untereinander ist somit leider nicht spielübergreifend möglich. Allerdings besteht die Hoffnung daß sich an der Situation bald etwas ändert. Google hat am Anfang des Jahres ein Game Center für Android angekündigt und ist vermutlich schon beim Entwicklen. Das letzte Android Update hatte das Game Center aber leider noch nicht mit an Bord und weitere Informationen sind leider auch von Google nicht zu bekommen. Somit kann das iPad Mini sich in dieser Kategorie einen dicken Punkt abholen.

Fazit

Wenn ich nun so die oben vergebenen Punkte vergleiche kommt ich eigentlich auf einen Gleichstand, trotzdem kann ich zwei ganz klare Aussagen machen:
Wenn ich die Wahl habe auf welchem der beiden Tablets ich ein Spiel spiele würde ich mich nun, da ich beide Zuhause habe, meist für das iPad Mini entscheiden. Die Funktionen des Game Centers gehören für mich einfach zum spielen dazu und ich würde sich nicht missen wollen. Aber hätte ich keines der beiden Tablets zuhause und müsste mir erst eines der beiden Geräte kaufen würde ich eindeutig zum Nexus 7 greifen. Der Preisunterschied und das offene Betriebssystem des Nexus 7 geben hier den Ausschlag und die Nachteile gegenüber dem iPad Mini dürften mittelfristig ebenfalls augelichen werden. Wenn Google ein Game Center für Android bringt und die Spielercommunity rund um Android weiter wächst dürfen auch mehr AAA-Titel für das Nexus 7 erscheinen. Spätestens dann sollten Android-Spiele auch mehr in den Focus der Spieletester rücken. Andersherum dürfte Apple die großen Nachteile des iPad Mini, der höhere Preis und das geschlossene Betriebssytem, nicht ausgeichen können und wollen. Denn daß iOS ein geschlossenes System darstellt ist ja die Politik von Apple und solange sie damit großen Erfolg haben werden sie iOS auch nicht öffnen. Mittelfristig sehe ich das Nexus 7 dem iPad Mini also deutlich überlegen auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt auf ein Unentschieden hinausläuft.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 14. Dezember 2012 um 21:29 und abgelegt unter Tablets. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben